Angebote zu "Phil" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

PHIL - Best of Phil Collins & Genesis
28,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Karten sind noch hier erhältlich:Papeterie Breuer in GrünstadtHauptstraße 2867269 Grünstadtwww.papeteriebreuer.deRestaurant ZUM BURGGRAFHotel - RestaurantZum BurggrafMittelgasse 1167271 NeuleiningenTelefon 06359 2826Telefax 06359 960376www.zumburggraf.deLandgasthaus ?Zum Engel?Kirchengasse 1267271 NeuleiningenTelefon: 0 63 59/ 20 93 59Fax: 0 63 59/ 20 93 59www.landgasthaus-zum-engel.dePfalzhotel AsselheimHolzweg 667269 Grünstadt-AsselheimTelefon: 0 63 59/ 8003-0Fax: 0 63 59/ 8003-99www.pfalzhotel.deAktiv Optik (Im Globus)Daimler Straße 2367269 GrünstadtTelefon: 0 63 59/ 205307Fax: 0 63 59/ 205557www.aktivoptik.deRV-Bank Rhein-Haardtwww.rvbank-rhein-haardt.deWeingut NippgenMittelgasse 3967271 Neuleiningenwww.nippgen.deBurgschänke NeuleiningenKirchengasse 1467271 Neuleiningenwww.burgschaenke-neuleiningen.deCollins-Sound mit Streichern auf der Burg?Phil? gibt im Juni 2020 beim Neuleininger Burgsommer zwei Benefizkonzerte für das Kinderhospiz ?Sterntaler? in DudenhofenNeuleiningen (pr.) Gleich zwei Mal spielt die Band ?Phil? Ende Juni 2020 für eine gute Sache ?auf der Burg? in Neuleiningen. Die bekannte Phil Collins und Genesis Tribute Band gibt am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, anlässlich des ?Neuleininger Burgsommers? zwei Benefizkonzerte: Jeweils 50 Prozent der Einnahmen gehen an das Kinderhospiz ?Sterntaler? in Dudenhofen bei Speyer sowie andere soziale Einrichtungen.?Phil? wird für die beiden Benefizkonzerte unterstützt von einem Streichensemble der Musik- und Kunstschule Bruchsal unter der Leitung von Stefan Fuchs. ?Wir haben uns für die klassischen Songs von Phil Collins und Genesis gemeinsam neue Arrangements ausgedacht?, sagt Sänger Jürgen ?Phil? Mayer. Titel wie ?One More Night?, ?Can?t Hurry Love? oder auch die Hymne ?Carpet Crawlers? werden in vollem Streicherklang zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis.Seit mehr als zehn Jahren sorgen die elf Musikerinnen und Musiker von ?Phil? aus Baden für stets ausverkaufte Konzerte beim ?Neuleiniger Burgsommer?. ?Wir bedanken uns bei ?Phil? für die großartige Unterstützung?, sagen die Veranstalter Tobias Ueberschaer aus Neuleiningen und Rainer Klundt von ?Palatino-Concerts? aus Neustadt.Tickets für die beiden Benefizkonzerte mit ?Phil? sind ab sofort erhältlich für 26,60 Euro unter www.https://palatino-concerts.reservix.de/events und dem Rheinpfalz Ticket Service. Ermäßigter Eintritt mit der Rheinpfalz Card. Kartenreservierungen für die Abendkasse sind unter E-Mail: Luxxxus@t-online.de möglich.Konzertbeginn ist am Samstag, 27. Juni, ist um 20 Uhr, am Sonntag, 28. Juni, bereits um 19 Uhr. Die Abendkasse ist ab 18.30, Sonntag ab 17:30 Uhr geöffnet.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs;das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz
90,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs;das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz (JGG), Handkommentar
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs,das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot