Angebote zu "Freiburg" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Fussreflexzonen-Massage
39,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sie tragen uns den ganzen Tag und doch werden sie viel zu oft vernachlaessigt: Unsere Fuesse! Dabei haben sie sich wahrhaftig auch mal Entspannung verdient. Mit der Fussreflexzonen-Massage gelangen Sie jedoch nicht nur in einen Zustand tiefer Entspannung und Ausgeglichenheit, sondern mit ihr werden auch Energieblockaden im Koerper geloest, so dass sich das Nervensystem wieder harmonisieren kann und den Koerper beim Entgiften und Entschlacken unterstuetzt. Eine Verwoehneinheit, die Sie sich und Ihrem Koerper nicht entgehen lassen duerfen!DE,Niedersachsen,Raum Emden,26506;DE,Niedersachsen,Hannover,30161;DE,Niedersachsen,Laatzen,30880;DE,Nordrhein-Westfalen,Bad Salzuflen,32105;DE,Nordrhein-Westfalen,Frechen,50226;DE,Nordrhein-Westfalen,Nümbrecht,51588;DE,Nordrhein-Westfalen,Würselen,52146;DE,Berlin,Berlin,14195,10178;DE,Thüringen,Suhl,98527;DE,Sachsen,Chemnitz,09113;DE,Sachsen,Dresden,01067;DE,Sachsen,Raum Plauen,08606;DE,Hamburg,Hamburg Eppendorf,20251;DE,Baden-Württemberg,Baden-Baden,76534;DE,Baden-Württemberg,Bruchsal,76646;DE,Baden-Württemberg,Calw,75365;DE,Baden-Württemberg,Raum Calw,76332;DE,Baden-Württemberg,Freiburg,79098;DE,Baden-Württemberg,Raum Heidelberg,69221;DE,Baden-Württemberg,Karlsruhe,76131;DE,Baden-Württemberg,Möckmühl,74219;DE,Baden-Württemberg,Raum Stuttgart,71229;DE,Baden-Württemberg,Raum Ulm,89195;DE,Bremen,Bremen,28209;DE,Bayern,Augsburg,86199;DE,Bayern,Erding,85435;DE,Bayern,Raum Landshut,84051;DE,Bayern,Lochham bei München,82166;DE,Bayern,München Glockenbach,80469;DE,Bayern,Raum Neu-Ulm,89257;DE,Bayern,Nürnberg,90478;DE,Bayern,Raum Rosenheim,83122;DE,Bayern,Schwandorf,92421;DE,Bayern,Unterföhring,85774;DE,Bayern,Wasserburg am Inn,83512;AT,Vorarlberg,Raum Vorarlberg,6845;

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Wellness Massage
79,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wenn es hoechste Zeit fuer eine Auszeit ist, dann vollbringen Wellness-Massagen wahre Wunder! Ihnen stehen mehrere Anwendungen zur Verfuegung, aus denen Sie Ihre Lieblingsmassage auswaehlen koennen, damit Sie wieder schnell und mit neuer Kraft zur alten Form zurueckfinden. Geniessen Sie z.B. die Magie und Lebendigkeit einer Hawaiian Touch-Session" oder die exotischen Duefte einer Aroma-Behandlung! Hier findet sich fuer jeden Geschmack etwas!DE,Niedersachsen,Raum Aurich,26553;DE,Niedersachsen,Bad Harzburg,38667;DE,Niedersachsen,Raum Cloppenburg,26683;DE,Niedersachsen,Raum Emden,26506;DE,Niedersachsen,Hannover,30161;DE,Niedersachsen,Laatzen,30880;DE,Niedersachsen,Osnabrück,49074;DE,Hessen,Kassel,34119;DE,Hessen,Neu Isenburg,63263;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Aachen,52146;DE,Nordrhein-Westfalen,Bad Salzuflen,32105;DE,Nordrhein-Westfalen,Essen,45239;DE,Nordrhein-Westfalen,Haan,42781;DE,Nordrhein-Westfalen,Leverkusen,51373;DE,Nordrhein-Westfalen,Meschede,59872;DE,Nordrhein-Westfalen,Münster,48153;DE,Nordrhein-Westfalen,Neukirchen-Vluyn,47506;DE,Nordrhein-Westfalen,Nümbrecht,51588;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Paderborn,33397;DE,Nordrhein-Westfalen,Winterberg,59955;DE,Berlin,Berlin,14195;DE,Thüringen,Suhl,98527;DE,Sachsen,Dresden,01067;DE,Sachsen,Raum Plauen,08606;DE,Sachsen,Raum Zwickau,09350;DE,Hamburg,Hamburg Eppendorf,20251;DE,Baden-Württemberg,Baden-Baden,76534;DE,Baden-Württemberg,Raum Balingen,72348;DE,Baden-Württemberg,Bruchsal,76646;DE,Baden-Württemberg,Calw,75365;DE,Baden-Württemberg,Freiburg,79098;DE,Baden-Württemberg,Raum Freiburg,79235;DE,Baden-Württemberg,Raum Heidelberg,69221;DE,Baden-Württemberg,Raum Heilbronn,74182;DE,Baden-Württemberg,Mannheim,68259;DE,Baden-Württemberg,Raum Schwarzwald,79848;DE,Baden-Württemberg,Raum Stuttgart,71229;DE,Baden-Württemberg,Raum Ulm,89195;DE,Sachsen-Anhalt,Raum Halle/Saale,06198;DE,Bremen,Bremen,28209;DE,Saarland,Homburg,66424;DE,Bayern,Raum Augsburg,86836;DE,Bayern,Bad Staffelstein,96231;DE,Bayern,Bogenhausen,81679;DE,Bayern,Erding,85435;DE,Bayern,Raum Erlangen,90542;DE,Bayern,Raum Landshut,84051;DE,Bayern,Lochham bei München,82166;DE,Bayern,München,81677;München Neuhausen?,80634;München Glockenbach?,80469;DE,Bayern,München Glockenbach,80469;DE,Bayern,München Neuhausen,80634;DE,Bayern,Raum Neu-Ulm,89257;DE,Bayern,Nürnberg,90411;DE,Bayern,Raum Nürnberg,91126;DE,Bayern,Raum Ostallgäu,86869;DE,Bayern,Raum Regensburg,93128;DE,Bayern,Raum Rosenheim,83122;DE,Bayern,Raum Schweinfurt,97464;DE,Bayern,Unterföhring,85774;DE,Bayern,Wasserburg am Inn,83512;AT,Kärnten,Raum Feldkirchen,9564;AT,Vorarlberg,Raum Bludenz,6708;AT,Tirol,Innsbruck,6020;"

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Die Straße der Demokratie
18,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Straße der Demokratie ab 18.48 € als Taschenbuch: Ein Routenbegleiter auf den Spuren der Freiheit nach Bruchsal Frankfurt Freiburg Heidelberg Karlsruhe Landau Lörrach Mainz Mannheim Neustadt Offenburg und Rastatt. 2. überarbeitete Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseführer, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs;das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz
90,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs;das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Die Straße der Demokratie
18,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Straße der Demokratie ab 18.48 EURO Ein Routenbegleiter auf den Spuren der Freiheit nach Bruchsal Frankfurt Freiburg Heidelberg Karlsruhe Landau Lörrach Mainz Mannheim Neustadt Offenburg und Rastatt. 2. überarbeitete Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Adolf Leiber
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Leiber ( 23. September 1808 in Möhringen, 29. September 1885 in Karlsruhe, katholisch) war ein seit 1833 im badischen Staatsdienst stehender Jurist und Amtsvorstand, vergleichbar mit einem heutigen Landrat. Adolf Leiber war der Sohn des Landwirts Joseph Leiber ( 23. Oktober 1773, 13. November 1843), Spinnereiteilhaber und Bürgermeister zu Möhringen, ebenso Kreisrevisor. Er heiratete ca. 1845/46 Stephanie Julia geborene Haas, Tochter des Handelsmanns Haas in Schliengen. Aus dieser Ehe entstammen sechs Kinder: Adolf Hermann ( 27. Juni 1847 in Waldkirch), Theodor ( 29. Oktober 1854 in Säckingen), Julie ( in Bruchsal, 1922 in Freiburg im Breisgau), Ida ( in Bruchsal, 7. Februar 1924 in Karlsruhe), Anna ( 1. Januar 1861 in Bruchsal, 1939 in Karlsruhe ) und Stefanie ( in Bruchsal, im Alter von 13 Jahren).

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
„Mit Amor auf der Walze“ oder "Meine Handwerksb...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neu gesetzte Reprinauflage aus der Geburtsstadt von Christian Wilhelm Bechstedt = (Bad) Langensalza, 296 Seiten, neu gesetzt mit 25 LAND - UND WEGEKARTEN, 2 Fotos und 5 Zeichnungen versehen.INHALT:Zum Geleit von Charlotte Francke-Roesing 9Vorweg einen kurzen Bericht über meine Jugendjahrebis zur Wanderschaft 11Ursprung und Zusammenhänge. Die Lateinschule. Großfeuer. Singstunde. Der erste Schmerz. Lehre und Gesellenwürde. Erfurt und die große Glocke. Ein Brandstifter wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Die Tanzstunde und ihre Folgen. 13Erster Teil meiner Wanderjahre und Liebesverirrungen 25Abschied. Großsömmern. Sondershausen. Heringen. Stolberg. Güntersberge. Das Lenchen. Quedlinburg. 29Egeln. Magdeburg. Neuhaldensleben. Auf dem Dözel. Die Frau Muhme und die Frau Meistern. 34Wieder in Magdeburg. Ernst Nentz und Jeanette. BurgGenthin. Rathenow. Brandenburg. Sanssouci. Potsdam. Berlin. Wriezen. Frankfurt a. d. Oder. Müllrose. Ein schlimmesAbenteuer. Lieberose. Kottbus. Die liebe Seele. Hannchen. 45 Über Spremberg, Hoyerswerda, Kamenz, Pulsnitz und Radeberg nach Dresden. Die Jahne. Meißen. Oschatz. Wurzen.Leipzig. Als Statist im ‚Tell‘. Über Lützen, Weißenfels,Naumburg, Weimar, Gotha, Eisenach, Vacha, Fulda, Gelnhausen, Hanau nach Frankfurt a. Main. Über Limburg, Dietz, Holzapfel nach Nassau. 61 Nassau. In der Langauer Mühle. Neuwied. Dat Philippin. Camilla. Christiana. Die große Flöße. Abschied in Bendorf. 71Wieder in der Langauer Mühle. ‚O, pauvres Prussiens!‘Margaretchen. Über Singhofen, Schwalbach, Wiesbaden, Frankfurt am Main, Sachsenhausen, Offenbach, Hanau, Gießen nach Marburg. Die schwarze Karoline. Im Kloster Heim bei den Irren. Die Bänkelsänger. Kassel. Kriegsgerüchte. Über Hann.-Münden, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Hannover, Peine, Braunschweig, Wolfenbüttel, Schöppenstedt, Schöningen, Helmstedt zurück auf den Dözel. 89 Beim Honigküchler in Neuhaldensleben. Franzosen vor dem Tor. Ein preußisches Husarenstückchen. Plünderung auf dem Dözel. Mileken. Allerlei Streiche. Das Mehlwürmchen. Madame Dortchen. Frau Rosette und das Kreuzchen. Ludeken. Der Pfeifenkopf. Nachtquartier in Magdeburg. 111 Mit Franzosen nach Halberstadt. Im „Goldenen Engel“ zu Halberstadt. Alma. Wechselfieber. Nachtquartier in Blankenburg und Stiege. Krank unterwegs. Zu Hause. Das Zuckerfränzchen. In Ufhoven. Auf dem Wege nach Dresden. 131 Zweiter Teil meiner Wanderjahre und abermalige Liebesverirrungen 143 Der ehrliche Fuhrmann. Im ‚Goldenen Engel‘ zu Dresden. Wieder beim Handwerk. Muhme Kind undMadame Siegel. Linna. Flucht aus Dresden. Wilsdruf.Freiberg i. S. Häusliche Schlacht. Oederau. Mit Stiefelchenauf Wanderschaft. Chemnitz. Suschen. Über Glauchau bis Altenburg. 143 Über Gera, Neustadt a. d. Orla, Pößneck, Saalfeld, Rudolstadt, Randa, Stadtilm nach Arnstadt. Über Ohrdruf, Tambach, Brotterode, Barchfeld nach Salzungen. Über Vacha nach Hanau. ‚Schnufler‘. Offenbach. In falschem Verdacht. Darmstadt. Madame Potiphar. Über Heppenheim nach Weinheim. Heidelberg. Mannheim. Im Schloßpark von Schwetzingen. Über Waldorf in Baden und Wiesloch nach Bruchsal. Durlach. Gott Amor und Agnès Lignola. Ein Schwabenstreich. Trennung. 157 Rastatt. Steinbach. Im Kloster. Über Kehl nach Straßburg in Arbeit. Auf dem Münster. Ruprechtsau. Kaiserin Josephine. Meister Grobian. Zurück über Kehl nach Offenburg. Auf dem Wege nach Lahr. Nacht in der Schenke. Eingeregnet. Mit dem Balbier nach Lahr, Emmendingen, Freiburg im Breisgau. Basel. Weiter in die Schweiz hinein: nach Liestal. Solothurn. Bern. Freiburg im Kanton Waadt. Lausanne. Vevey. Gruyères. Der freundliche Gärtner. Im Gebirge verirrt. Der seltsame Engel. Gastfreundschaft. Käse statt Brot. Auf dem Wege nach Thun. 171 Freundliche Menschen. Spiez. Thun und die schöne Aussicht. Auf dem Wege nach Burgdorf. Überall Käse. Das verhängnisvolle Nachtquartier im Kuhstall. Von Burgdorf nach Langenthal. Über Zofingen nach Aarau und Lenzburg. Über Mullingen nach Baden in der Schweiz. Trennung vom Balbier. Hochzeit im Schweizer Bauernhof. Die ‚herzhafte‘ Köchin. Keine Arbeit in Baden. Auf dem Wege nach Zürich. Der Richtschmaus und die Wirtstöchter. Auch in Zürich keine Arbeit. Eglisau. Am Rheinfall beiSchaffhausen. Stein. Einkehr im Kloster. Steckborn. Ein Blick in das gelobte Land Konstanz. Zurück nach Stein. 187 Auf dem Wege nach Stockach. Der Steckbrief. Das unheimliche Wirtshaus. Abenteuer im Walde. Stockach. Pfullendorf. Waldsee. Memmingen. Mündelheim. Der relegierte Student. Leibniz und der Rosenkranz. Mit dem Komödien-Theologen in Schwabmünchen. Ein Schauspiel von Kotzebue. Zwei Philosophen unterwegs. Abschied. Augsburg. Frieberg. Beim Zahnausreißer. Schäfertabak. Aufach. Schrobenhausen. Über Geisenfeld nach Neustadt a. d. Donau. 197 An der schönen blauen Donau. Auf dem Schiff. In Regensburg. Die Schlacht vom 23. April 1809 und ihre Spuren. Die Regensburger Brücke. Mit dem Reisschiff nach Straubing. Weiter zu Schiff. Im Nebel. Passau. Die siegreichen Franzosen. Das Schiff ist fort! Die Schiffsfrau. Wieder auf der Donau. Das wiedergefundene Schiff. Ein Donauweibchen. ln Linz. 206 Als Ruderknecht auf der Flöße. Die bewachte Unschuld. Strudel und Wirbel in der Donau. Zu Fuß von Nußdorf nach Wien. Die Polizei sorgt für Arbeit. Bei Pfitzinger im Lorenzer Gässel. Der Jodel kämpft. Standeserhöhung. Im Apollosaal mit Tante Kathi. Vornehmer Besuch. General v. Hartung. Kursgewinn. Vermählung Napoleons mit Marie Louise. Nach der neuesten Mode. Kathi Klenau. Das historische Fest der Bäckergesellen. Einladung und große Toilette. Vazierende Gesellen im Logis. Zu Besuch und Tanz in Mödling. Der Walzer. Lang Englisch. 215 Die Brieftasche ist leer. Oper bei Schikaneder. Die Zuschauer spielen mit. Volksgericht auf der Bühne. In Schönbrunn. Das Schicksal in Gestalt der Baronesse. Verhext. Wie der Roman sich auflöst. 232 Neue Liebe. Im Schwarzenbergschen Garten. Im Prater. Die stolze Nanny. Adieu, mein schönes Wien! Auf dem Wege nach Linz. Einkehr im Kloster Mölk. Ybbs. Enns. In Linz bei Krebs im ‚Krebs‘. Über Straubing nach Regensburg. Nürnberg. Wein-Quartett und Kirmse. In Erlangen. In Bamberg mit den Siegern von Eckmühl. ‚Fömine‘. 239 Traumnacht. Der Schulmeister. Auf dem Wege nach Nassau. Würzburg. Wertheim. Mildenberg. Bürger und Franzosen im Streit. Aschaffenburg. Der seltsame Zufall. Beim Mundkoch in Ysenburg. Benebelt. In Offenbach. Die lieben Sachsenhäuser. Höchst. Wiesbaden. Schwalbach. In Singhofen beim Aeppelwein. Wieder in der Langauer Mühle. 250 Allerlei Neuigkeiten. Das Bäsje. Wieder in Neuwied. Abschied von der Mühle. Beim Quetschenschnaps in Holzapfel. Diez. Limburg. Weilburg. Gießen. Grünberg und die Frau Pastorin. Alsfeld. Der Wagen fällt ein bißchen um. Beim ‚Hannchen‘ in Hersfeld. Hiobspost von Eisenach. In Gotha. Mit der Post nach Langensalza. Zu Haus. 256 Wie der liebe Gott mir zuletzt die Rechte schickte 265 Sprachstunden. Neue Pflichten. Die Schützenkompanie. Langensalza wird Bad. Die schönen Schwestern. Das böse ‚Nervenfieber‘. Meister. Adieu, Lorchen. Der blessierte Franzose. Soldat ohne Liebe. Auf Freiersfüßen. Die Rechte. 265Karte – 5000 km durch Europa von Harald Rockstuhl 275Epilog – Die Zeit danach von Harald Rockstuhl 278Zum Dorf Bechstedt 278Die Bechstedts in Langensalza 278Die alte Familiengeschichte 279Das Leben von Christian Wilhelm Bechstedt nach 1818 280Tod des jüngsten Sohnes Rudolf – Schlacht bei Langensalza 1866 282Christian Wilhelm Bechstedt und das Buch 284Charlotte Francke-Roesing – die Herausgeberin. 284Hoursch & Bechstedt – der Verlag. 284Pfefferkuchen und Pfefferkuchenbäckerei in Langensalza. 285Was bleibt? 286

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Jugendgerichtsgesetz (JGG), Handkommentar
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Handkommentar JGGbringt die verschiedenen Verfahrensabläufe vom Ermittlungs- über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete (StPO, GVG, SGB VIII, Jugendstrafvollzugsrecht). Die aktuelle Neuauflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen, insbesondere die zahlreichen Änderungen durchdas Gesetz zur Erweiterung der jugendgerichtlichen Handlungsmöglichkeiten ("Warnschussgesetz"),das Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs,das Gesetz zur bundesrechtlichen Umsetzung des Abstandsgebotes im Recht der Sicherungsverwahrung unddie Änderungen zur Besetzung der großen Straf- und Jugendkammern. Besonders hilfreichsind die integrierten Antrags- und Beratungshinweise sowie konkrete Leistungsbeschreibungen für die soziale Arbeit.Die Praxis schätzt die Anwendungsnähe der Darstellung, die die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen vermittelt und die Normanwendungsrichtlinien der Praxis wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (Anti-Gewalt-Training, Diversions-Richtlinien, JGG-Richtlinien) einbezieht. Das renommierte Herausgeber- und Autorenteam aus allen relevanten Berufszweigen gewährleistet die Rückführung der Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und dem Haftanstaltsalltag in die juristische Anwendung des JGG:Gernot Blessing, OStA a.D., Leiter einer Jugendabteilung bei der StA Stuttgart Reinhold Buhr, Direktor des AG Bruchsal a.D. Dr. jur. Frank Czerner, Vertretungsprofessor für das Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen an der Univ. Kassel Dr. jur. Jörg Habetha, RA und FA für Strafrecht in Freiburg, Lehrbeauftragter an der Univ. des Saarlandes Hadmut Birgit Jung-Silberreis, Leitende Regierungsdirektorin, Leiterin der JVA Wiesbaden Mark Kern, RA in Lauda Königshofen Priv.-Doz. Dr. jur. Christian Laue, Priv.-Doz. am Institut für Kriminologie der Ruprecht-Karls-Univ. Heidelberg Dr. jur. Alexander Linke, Richter am LG Köln Prof. Dr. jur. Bernd-Dieter Meier, Univ.-Prof. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Univ. Hannover Prof. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt, Univ.-Prof. (em.), Kinder-, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps Universität Marburg Prof. Dr. jur. Dieter Rössner, Univ.-Prof. i.R. für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Philipps Universität Marburg, Rechtsanwalt in Tübingen Priv.-Doz. Dr. jur. Gerson Trüg, RA und FA für Strafrecht in Freiburg/Karlsruhe, Priv.-Doz. an der Eberhard Karls Univ. Tübingen Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Univ.-Prof. für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugswissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Kriminologischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univ. Bonn Dr. Beate Weik, OStA, Abteilungsleiterin bei der StA Stuttgart Prof. Dr. jur. Rüdiger Wulf, Honorarprofessor der Eberhard Karls Univ. Tübingen, Ministerialrat - Referatsleiter "Vollzugsgestaltung" - in der Abteilung "Justizvollzug" im JuM Baden-Württemberg

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot